zur englischspra-
chigen Homepage
von Annex 36
zur Homepage
der Internationalen
Energie Agentur
(ECBCS/englisch)
zur Homepage
des BMWi-
Förderpro-
gramms EnSan
Bertolt-Brecht-Schule in Dresden
 
Adresse Bertolt-Brecht-Gymnasium
Lortzingstr. 1
01307 Dresden
Baujahr 1972
Sanierungszeitraum 1993-1995
Bruttogrundfläche 2407 m²
Anzahl der Schüler  
Anzahl der Klassenzimmer 20 + 6 Fachräume
Typisches Klassenzimmer 50 m²

Die Bertolt-Brecht-Schule ist eine der sogenannten Typenschulen, gebaut in Plattenbauweise, wie sie in der früheren DDR in den 60ern und 70ern zu hunderten gebaut wurden. Der Heizenergieverbrauch war sehr hoch, aufgrund von fehlender Dämmung, schlechter Fensterqualität und Undichtheiten. Das Sanierungskonzept beinhaltete Reduzierungen der Transmissionswärmeverluste durch die Gebäudehülle und eine Umgestaltung der Innenhöfe zu überdachten Atrien, um diese als Schulhof und Aula nutzen zu können. Man wollte aufzeigen, dass neben der energetischen Verbesserung auch soziale Pluspunkte gesetzt werden können.

Eingesetzte Sanierungsmaßnahmen:
  • Überdachung der Innenhöfe, Vorwärmung bzw. Vorkühlung der Zuluft über die Atrien.
  • Wärmedämmverbundsystem.
  • Wärmeschutzverglaste Fenster.
  • Sonnensegel unter dem Atriumdach gegen Überhitzung, tageslichtabhängige Kunstlichtregelung.
  • Neue Heizungsregelung (Nachtabsenkung, Wochenendabsenkung).

  •   Gesamtbericht in englisch als pdf-Datei  

    © 2002
    Fraunhofer-Institut für Bauphysik